Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Klassenfeste

Schuljahr 2018/19

Missionsfest der Klasse 6c

KlassenfestAm 31. März 2019 veranstaltete die Klasse 6c ein Missionsfest. Das eingenommene Geld kam dem Projekt, das Bischof Markos Ghebremedhin in einem Gottesdienst der Schule vorstellte, zu Gute. Für die von der Gemeinschaft wegen ihrer Religion ausgeschlossenen Menjas soll ein Gemeinschaftshaus errichtet werden, sodass die Einwohner wieder zusammenfinden können. Das Geld dafür sammelten wir mit einer Tombola, selbstgebasteltem Osterschmuck sowie Essens-und Getränkeverkauf. Außerdem führten die Mädchen der Klasse 6c einen selbst einstudierten Tanz auf. Abgerundet wurde der Nachmittag mit dem orientalischen Theaterstück namens "Abu Hassan" und einer Bodypercussion. Wir, die Klasse 6c, sind sehr froh darüber, dass alles so wunderbar geklappt hat und es keine größeren Zwischenfälle gab. Bischof Markos konnten wir 1570,-- Euro für sein Projekt überweisen.
L.O.
 

Besuch von Bischof Markos Ghebremedhin aus Äthopien

St. Paulusheim Bischof Markos Ghebremedhin aus Äthopien zu Besuch am St.Paulusheim

Lesen Sie mehr dazu im nachfolgenden Datei-Download:
 

Schuljahr 2017/18

Missionsfest der Klasse 6b

-Gute Laune und ein buntes Festprogramm

Viel Herz und Engagement für Kinder in Not zeigten die Schüler/innen der Klasse 6b bei ihrem Missionsfest gemäß dem Motto „Kinder helfen Kindern“. Unter Mitwirkung von Lehrer/innen und Eltern präsentierten sie ein farbenfrohes Festprogramm.
Dabei bewies die Orchesterklasse mit ihren musikalischen und schauspielerischen Darbietungen, darunter das Theaterstück „Arche Noah“, Bühnensicherheit und echtes Schauspieltalent.
Zudem verzauberten die Mädchen der Klasse das Publikum mit ihren rhythmischen Tanzdarbietungen.
Ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen sowie eine große Tombola mit Versteigerung der Hauptgewinne rundeten das Fest ab.

Nicht zu vergessen die hübsch dekorierten Verkaufsstände mit selbst hergestellten, z.T. saisonalen Produkten:

Frühlingshafte Osterkränze und Holzfiguren, dekorierte Kerzen und marmorierte Notizbücher, Erdbeerlimes und Schokolade, Chocolate Cookies, Beton-Windlichter, Geschenk-karten, Filzhühner, Handcremes, Kräutersalz und ein eigenes Klassen-Kochbuch. Kein Wunder, dass alle Familien das Fest gut gelaunt und voll bepackt verließen.
-Erlös geht an Villa Kunterbunt (Bruchsal) und das Hospitalschiff Africa Mercy (Afrika)

Ein Herz zu zeigen für bedürftige Kinder der Region ebenso wie für notleidende Kinder in den ärmsten Ländern der Welt – das war der ausdrückliche Wunsch der Klasse 6b. Denn hier wie dort mangelt es Kindern an vielem, was für uns selbstverständlich ist. So geht der Erlös des Festes, insgesamt 2520,00 EUR, zu gleichen Anteilen an die Villa Kunterbunt in Bruchsal-Büchenau und das größte private Hospitalschiff der Welt, die Africa Mercy in Afrika.

Die Villa Kunterbunt (www.vkunterbunt.de) mit Sitz in Bruchsal-Büchenau betreut als Jugend-hilfeeinrichtung in privater Trägerschaft seit nunmehr 25 Jahren Kinder und deren Familien. Dabei umfasst das Angebot stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfen für ca. 200 Kinder und Jugendliche. Das Geld wird für therapeutisches Spielematerial für sechs Kinder im Vorschulalter verwendet, die im Rahmen des Projekts „Taka-Tuka“ intensiv betreut werden.

Frau Mechthild Wisser-Hasenfuß, Leiterin der Einrichtung, berichtete den Kindern von der Villa Kunterbunt bei der Scheckübergabe im Paulusheim.
Die internationale, christlich verankerte Hilfsorganisation Mercy Ships (www.mercyships.de). ist mit ihrer Schiffsklinik Africa Mercy für viele Menschen in Westafrika die einzige Chance auf eine medizinische Versorgung.

An Bord der Schiffsklinik werden vorwiegend spezialchirurgische OPs durchgeführt: Patienten mit Augenleiden, schweren Tumorerkrankungen, orthopädischen Fehl-stellungen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, gynäkologischen Beschwerden oder Unfallverletzungen erhalten hier professionelle und vor allem kostenfreie medizinische Betreuung. Rund 400 Helfer aus nahezu 40 Nationen engagieren sich ehrenamtlich, hinzukommen zahlreiche Entwicklungsprojekte an Land, die nachhaltig die Lebensbedingungen vor Ort bessern und Hilfe zur Selbsthilfe fördern.

Über die prekären Lebensbedingungen der Kinder in Westafrika und die wertvolle Hilfe von Mercy Ships erfuhren die Festgäste in einer Präsentation von Dr. Monika Barton, die als Botschafterin bereits an Bord der Schiffsklinik in Togo/Westafrika war und von ihren persönlichen Erfahrungen berichtete. Mercy Ships wird auf Wunsch der Klasse 6b eine lebensrettende OP für ein tumorkrankes Kind finanzieren.
Herzlichen Dank!

An dieser Stelle gilt allen Beteiligten, den Lehrer/innen wie Eltern, insbesondere aber den Schüler/innen der 6b ein herzliches Dankeschön für ihr großes Engagement. Vielleicht ermutigt diese Erfahrung, sich auch in Zukunft für Kinder in Not einzusetzen. Denn ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“

Dr. Monika Barton, Mercy Ships
mit Mechthild Wisser-Hasenfuß, Villa Kunterbunt
 

Missionsfest der Klasse 6c

-Mit viel Engagement und viel Liebe zum Detail begingen am 22.04.2018 die Schülerinnen und Schüler das traditionelle Missionsfest, welches unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ steht. Der Erlös dieses Festes kommt einem sozialen Projekt, das sich um bedürftige Kinder kümmert, zugute.

Die Wahl der Schülerinnen und Schüler der 6c fiel dabei auf den „Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V.“.
Am 24.07. kam nun Frau Knoll vom o.g. Förderverein zu uns in die Schule, um den Spendenscheck in Höhe von 1550€ in Empfang zu nehmen und um von der Arbeit und dem Alltag auf der Kinderkrebsstation zu berichten. Zudem beantwortete Frau Knoll die Fragen der Schülerinnen und Schüler sehr ausführlich.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich berührt von der Tatsache, dass sowohl nur wenige Tage / Wochen alte Babys als auch Jugendliche in ihrem Alter teils ein halbes bis ganzes Jahr auf der Krebsstation verbringen müssen. In dieser Zeit ist es in der Regel nur den Eltern gestattet, die Kinder und Jugendlichen zu besuchen und das teilweise auch nur mit Mundschutz; Geschwister und Freunde können in dieser Zeit nicht zu Besuch kommen.
 

Schuljahr 2015/16

-Spendenübergabe an Kinderhospiz Sterntaler

Am Montag, den 11.1.2016 erhielt die Klasse 6a Besuch von Frau Däuwel vom Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen bei Speyer. Die Klasse hatte beschlossen die Einnahmen ihres Klassenfestes "Kinder helfen Kindern" in Höhe von 1945,77 € dem Kinderhospiz zu spenden. Sehr anschaulich präsentierte Frau Däuwel in kleinen Videos den Alltag im Kinderhospiz, das in einer schönen Mühle untergebracht ist. Das Hospiz begleitet nicht nur Kinder in ihrer letzten Lebensphase, sondern gibt auch Eltern und Geschwisterkindern Gelegenheit sich zu erholen.
 

Missionsfest der Klasse 6b

-Am 28.02.2016 feierte die 6b ihr Missionsfest „Kinder helfen Kindern“. Dort gab es eine Tombola, selbstgemachte Leckereien, gebastelte Eulen sowie Ostergestecke und -geschenke. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt : Kaffee und Kuchen sowie Würstchen und verschiedene Getränke konnte man kaufen. Zur Unterhaltung der zahlreichen Gäste wurde das Musical „Das Gespenst von Canterville“ aufgeführt. Eine Versteigerung u.a. eines ferngesteuerten Helikopters rundeten das Programm ab. Der Erlös (1806,82€) geht an das Kinderkrankenhaus in Karlsruhe, das damit den Klinikclown und ein Spieleraum finanzieren kann.
-Die Klasse 6b startete am 14.4. mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Six und Frau Seiler bei strahlender Sonne nach Karlsruhe, um dort persönlich einen großen Scheck mit dem Erlös ihres Klassenfestes „Kinder helfen Kindern“ an Vertreterinnen des Fördervereins „Sonnenschein“ zugunsten der Kinderklinik Karlsruhe zu überreichen.
„Mit diesem Geld ist es möglich, einen Clown für kranke Kinder zu engagieren, denn das Motto „Lachen ist die beste Medizin“ ist gerade für kranke Kinder eine willkommene Abwechslung“, sagte eine Vertreterin des Fördervereins und dankte den Kindern der 6b bei für ihr Engagement.
Zudem können von der Spende stabile Betten für Eltern, die über Nacht bei ihrem Kind bleiben wollen, gekauft werden.
Zur Belohnung für das engagierte Sammeln besuchte die Klasse 6b noch die Aufführung des Stücks „Agentur Kaufrausch“ im Sandkorn-Theater. Darin wird mit viel Witz und hohem Tempo die Welt der Kinder im 21.Jahrhundet mit all den Werbetricks der Verkäufer und ihrem harten Kampf um Käufer und Gewinn vorgeführt. Das Thema fesselte alle Zuschauer: Sie sahen sich mit ihrem eigenen Kaufverhalten konfrontiert und konnten ihr eigenes Verhalten kritisch, aber auch mit Humor betrachten.

Xenia Lorenz, 6b
 

Schuljahr 2013/14

Missionsfest der Klasse 6c

Am 16.02.2014 trafen sich alle Kinder der Klasse 6c mit ihren Familien und Freunden sowie Lehrern in der Aula des St. Paulusheims. Um 14.00 Uhr konnten sich alle zuerst mit Kaffee und Kuchen stärken.
Danach folgten viele Programmpunkte:
7 Kinder rappten eine Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, die zugleich die Vorgeschichte unseres Theaterstücks „Der Zauberlehrling in der Schule“ war. Das Publikum war begeistert.

Nach diesem Höhepunkt und einer kurzen Pause waren die Mädchen an der Reihe. Sie tanzten zu dem Lied „Talk dirty“ von Jason Derulo. Anschließend begeisterten 6 Jungs die Zuschauer mit einer Choreografie des bekannten Liedes „YMCA“.

In den Pausen konnten die Gäste unsere selbstgebastelten Sachen anschauen und natürlich auch kaufen, z.B: gehäkelte Handytaschen, Lederarmbänder, Schlüsselanhänger, selbstgegossene Kerzen, schöne Holz-Herzen, große Insektenhäuser, Schmuck und Tischdeko. Aber es gab auch eine Tombola, in der man viele Preise gewinnen konnte.

Nach einer weiteren Pause ging es dann mit unserer coolen Modenschau aus unterschiedlichen Müllverpackungen weiter: Superman-, Papst-, Ninja- und Fantasykostüme konnten bestaunt werden.

Diese Kostüme wurden von uns im BK-Unterricht entworfen. Zum Schluss trug die ganze Klasse unter Leitung von Herrn Oberbeck ein Lied vor, das Rag-Mop hieß. Noch ein weiterer Höhepunkt war die Extra-Verlosung, in der man ein nagelneues gesponsertes Smartphone gewinnen konnte.

Das Missionsfest war ein toller Erfog. Der Erlös in Höhe von über 1480 € werden wir an Straßenkinder in Rumänien spenden. Die ganze Klasse bedankt sich herzlich bei allen Helfern, Lehrern und Pater Henrich.

(Mariel Kehrer-Treceno 6c)
 

Erzbischof Novatus besucht das St.Paulusheim

-Im Rahmen der Spendenübergabe aus dem Missionsfest der Klasse 6a erhielt das St.Paulusheim hohen Besuch: Erzbischof Novatus kam an unsere Schule und feierte mit den Kindern einen festlich gestalteten Gottesdienst. Der selbst aus Tansania stammende Erzbischof nahm den symbolischen Scheck der Klasse in Empfang, der für den dringend anstehenden Umbau einer alten Kirche zu einer Schule in seinem Heimatland gedacht ist.
 

Klassenfest der Klasse 6b - Spendenaktion an das Projekt „Kinderhilfe Senegal“

-Schon Mitte Oktober begannen wir mit den Vorbereitungen für diesen besonderen Tag. Deshalb fuhren wir vom 11.11. –13.11.13 zur Sportschule Schöneck in Durlach, um die Möglichkeit zu nutzen, jeden Tag intensiv zu proben.
Am 8.12.13 wurde dann unser Fest von unseren Moderatorinnen um 14.00 Uhr eröffnet. Nach der Begrüßung sang die ganze Klasse unter der Leitung von Herrn Kneis die beiden Lieder „Applaus, Applaus“ und „Lieder“. Da die Einnahmen des Tages an das Projekt „Kinderhilfe Senegal“ gespendet wurden, stellt Herr Fischer nun das Projekt vor. Anschließend zeigten wir alle unseren lang eingeübten Tanz. Nach einer kleinen Pause, in der die Möglichkeit bestand, sich die verschiedenen Stände anzuschauen, Lose und Bastelarbeiten zu kaufen und sich bei Kaffee und Kuchen zu unterhalten, wurde der nächste Programmpunkt angekündigt.
 

Missionsfest der Klasse 6d

-Nach einer Pause, in der man Kaffee, Kuchen, Würstchen, Tombola-Lose und die vielen schönen Bastelarbeiten der 6d kaufen konnte, kam der Höhepunkt des Missionsfestes: das Theaterstück „Die Kuh Gloria“, das die Klasse selbst geschrieben und für das sie wochenlang geprobt hatte. Auch dieser Programmpunkt kam sehr gut beim Publikum an. Unter tosendem Beifall ging der Vorhang zu und die nächste Pause begann. Danach kamen zwei Tänze, die die Mädchen selbstständig eingeübt hatten. Zum guten Schluss führten die Jungen eine spannende Wrestling-Show auf und bauten anschließend waghalsige Pyramiden.
Nach dem Ende des Programms wurden Geschenke an die Klassenlehrer Frau Buff und Herrn Graf, den Musiklehrer Herrn Degen und an Pater Henrich überreicht. Einen herzlichen Dank an alle, die bei unserem Fest mitgeholfen haben. Das eingenommene Geld wird nach Rumänien gespendet. Wir hoffen, dass wir den armen Straßenkindern dort helfen können!

Text: Maria Murithi, 6d
 

Schuljahr 2012/13

Missionsfest der Klasse 6c

Einen vollen Erfolg erntete die Klasse 6c am Sonntag, den 5.Mai 2013 bei ihrem Missionsfest mit dem Musical „Das Gespenst von Canterville“. Ein tolles Kindermusical rund um die tragische Geschichte des Gespenstes Sir Simon von Canterville wurde mit Musik und Gesang und vielen Akteuren zum Besten gegeben. Ebenfalls begeisterten Tanz und „Recycling-Modenschau“ Groß und Klein.
Der Erlös des Festes – eingenommen aus Spenden, Kuchen- und Getränkeverkauf, vielfätigen Bastelarbeiten und Tombola- kommt dem Hospitalschiff „Mercy Ship“ vor der Westküste Afrikas zugute. ( (www.mercyships.de))
Herzlichen Dank an alle beteiligte Schüler/innen, Eltern und Lehrkräfte, die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben. Ein Fest- das man so schnell nicht wieder vergisst!
-Wie alle sechsten Klassen veranstaltete auch die 6c am 5.5.2013 ihr Missionsfest am St. Paulusheim Bruchsal. An verschiedenen Verkaufsständen mit selbstgemachten Sachen wie z.B. Marmelade, bemalten Blumentöpfen oder auch selbstgenähten Wickelschals und einer Tombola wurde Geld für die Hilfsorganisation „Mercy Ships“ gesammelt. Das Hospitalschiff fährt an der Westküste Afrikas von Hafen zu Hafen und nimmt kranke oder verletzte Menschen auf, die dringend ärztliche Hilfe benötigen. An diesem Nachmittag wurden zur Unterhaltung des Publikums das Musical „Das Gespenst von Canterville“, ein Tanz und eine Recycling- Modenschau aufgeführt. Die Klasse hat somit insgesamt 3542,--€ eingenommen. Die 6c freute sich riesig über diese hohe Summe, die zur Versorgung verletzter oder behinderter Menschen in Afrika erzielt wurde. Den Scheck über die eingenommene Summe nahm Frau Dr. Monika Barton am 8. Juli als Botschafterin von „Mercy Ships“ dankbar entgegen.

Elina Keßler / Emma Dopfer

Aktuelle Termine

Mi, 21.12.2022 - So, 08.01.2023
Weihnachtsferien
So, 22.01.2023
Pallottifest
Di, 14.02.2023
Elternsprechtag