Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Unterwegs zum Alten Ägypten



Ausflug nach Mannheim

Nach Ägypten würde ich auch gerne mal reisen – aber nicht ins heutige Ägypten, sondern ins Alte Ägypten, in die Zeit der Pharaonen und des Baus der Pyramiden.“ Dieser Wunsch eine Schülerin der 6a, den sie im Geschichtsunterricht bei der Behandlung des Themas Hochkultur formulierte, fand schnell Zustimmung in der Klasse. Mit dem Besuch der Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ des Reiss-Engelhorn-Museums in Mannheim kam man diesem auch ohne Zeitmaschine ganz nah. Dort wurde es den SchülerInnen der Klassen 6a und 6b ermöglicht, ihr Wissen dank einer Vielzahl an Exponaten jene Zeit lebendig werden zu lassen.

Nachdem auf einer großen Wandtafel ein erster Überblick über das Land mit seinen Kulturstätten gegeben wurde, tauchten die SchülerInnen tiefer in die Umgebung ein. Dank eines riesigen Panoramas des Nils und seiner Ufer hatte man wirklich den Eindruck, vor Ort zu sein; Alltagsgegenstände, Waffen, Grabbeigaben und Grabstätten, die angefasst bzw. begangen werden konnten, verstärkten diesen Eindruck weiter.

Besondere Aufmerksamkeit galt der Herstellung des Papyrus, denn im Anschluss an die interaktive Führung konnten die SchülerInnen ein ebensolches Stück Papyrus, eine wahre Kostbarkeit im Alten Ägypten, mit ihrem Namen beschriften – selbstverständlich mit Hieroglyphen! So konnte ein Stück Ägypten als Erinnerung an diese Reise mit nach Hause genommen werden. (CW)