Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Landschulheim Klasse 7b in Rückholz (Allgäu)



Wir trafen uns um 7:45 Uhr in Forst an der Waldseehalle und sind dann schließlich um 8:00 Uhr Richtung Allgäu losgefahren. Nachdem wir in Rückholz ankamen, haben wir unsere Koffer ausgeladen und die Zimmer aufgeteilt. Nach einem kurzen Mittagessen gab es noch eine Dorfralley, in der wir in Gruppen zu dritt das Dorf erkunden konnten. Wir mussten viele Einwohner fragen, um die Aufgaben zu lösen.
Am zweiten Tag stand unsere größte Wanderung an. Nach dem Frühstück haben wir uns eigene Lunch-Pakete gerichtet, damit wir während der 20km Wanderung etwas zu essen hatten. Allerdings hatten wir nach dem Frühstück noch etwa eine Stunde Freizeit. Um 9:00 Uhr sind wir nach Nesselwang gelaufen, mit der Seilbahn noch oben gefahren, um dann zu der Alpspitz zu laufen. Zurück liefen wir auf einem sehr steilen Wurzel – und Wasserfallweg nach unten und wurden dann vom Bus wieder zurückgebracht.
Im Haus Stefanie, unsere Herberge, haben wir oft Tischtennis gespielt. Am dritten Tag hatten wir dann eine Führung im weltweit berühmten Schloss Neuschwanstein. Es war sehr aufregend, denn so etwas muss man mal gesehen haben. Nach der Führung sind wir noch auf einen Spielplatz gegangen, auf dem wir uns so richtig austoben konnten. Anschließend waren wir noch auf einem Baumwipfelpfad, der nach Österreich führte.
Am vierten Tag hatten wir eine Führung in der Breitachklamm. Es war sehr interessant die Geschichte zu hören, wie diese entstanden ist. Danach sind wir noch nach eine Stunde nach Obersdorf gewandert. Dort hatten wir über zwei Stunden Freizeit.
Am letzten Tag haben wir nur noch unsere Koffer gepackt und den Bus beladen. Wir haben uns alle so auf unsere Familien gefreut, dass die Fahrt trotz Stau bei Pforzheim wie im Flug verging. Es war ein schönes Erlebnis, welches wir alle sicherlich nicht vergessen werden!               
Leon Ulrich, 7b