Privates Gymnasium St. Paulusheim, Bruchsal
 
Privates Gymnasium St. Paulusheim, Bruchsal

Lena Schmitt aus der 6a belegt den 3.Platz

Sprachtalente-Wettbewerb der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten

Preisverleihung Stiftung VolksbankMit ihrer Kurzgeschichte „Oskar und die Suche nach den Regenbogenfarben“erreichte Lena Schmitt aus der 6a (im Bild ganz rechts) den 3.Platz beim Wettbewerb „Sprachtalente gesucht“ der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten.
Bei der Preisverleihung am 30.04.2016 im Exiltheater Bruchsal durften die Preisträger auch Texte vorstellen, die sie bei einem Workshop zum Thema „Poetry Slam“ geschrieben hatten. Dabei hatten die jungen Sprachtalente zwar unterschiedliche Themen gewählt, alle Beiträge zeugten aber vom ästhetischen Sprachbewusstsein der jungen Autoren. Die vorgetragenen Texte luden neben ihrem Unterhaltungswert vor allem auch zum Nachdenken über gesellschaftliche Zwänge oder den Umgang des Menschen mit der Natur ein. Bei der anschießenden Preisverleihung durch Stiftungsvorstand Roland Schäfer und Prof. Dr. Dr..Johann J.Beichel durften sich alle Preisträger über Geldpreise und einen W-LAN – Lautsprecher freuen.

 

Stadtentwicklung langfristig gedacht – „Bruchsal Morgen“

Klasse 9c: Pfiffige Präsentation einer innovativen Stadtplanungsidee

Klasse 9c mit Infowand und eigenem Marketingfilm beim Kinder und Jugendforum der Stadtverwaltung dabei

Im Zuge des Stadtentwicklungsprojekts „Bruchsal Morgen“ präsentierte die Klasse 9c des St. Paulusheim Gymnasiums am 29.01.2016 beim abschließenden Kinder und Jugendforum der Stadtverwaltung ihre Vorstellung von Stadtentwicklung.

 

James King (9c) gewinnt ersten Preis

Sieger beim Landeswettbewerb Mathematik

Insgesamt haben 607 Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg einzeln oder in Gruppen an der 29. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik teilgenommen. Die anspruchsvollen Aufgaben umfassen die klassischen Gebiete der Mathematik Geometrie, Algebra, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zahlentheorie.

 

Das St. Paulusheim Gymnasium gratuliert zu dieser herausragenden Leistung

Victoria Meyer belegt den 3. Platz beim Bundesentscheid des Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Beim Schülerwettbewerb für alle neunten Klassen „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland nahmen in diesem Jahr rund 50 000 Schülerinnen und Schüler teil. Am Freitag, den 04. März 2016, trafen sich alle 37 Kreissieger/innen in Ilmenau im Thüringer Wald, um sich in einer letzten Quizrunde zu messen. Unter ihnen befand sich auch Victoria Meyer vom Gymnasium St. Paulusheim Bruchsal aus der Klasse 9a, die als Kreissiegerin den Wirtschaftsjuniorenkreis Karlsruhe vertreten durfte.

 

Fleur Feldmann (6a) wird Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb

Vorlesewettbewerb 2015Am 2.12.2015 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Die Teilnehmer aus den vier sechsten Klassen
Fleur Feldmann (6a), Philipp Stöckner (6b), Benedikt Birkner (6c) und Emely Kurz (6d) lasen nacheinander vor ihren Deutschlehrerinnen aus ihren Lieblingsbüchern vor. In einem weiteren Schritt mussten die Schüler noch einen fremden Text lesen, welcher das Lesevermögen der vier „Paulaner“ überprüfte. Alle Schülerinnen und Schüler machten auch hierbei ihre Sache richtig gut, sodass es der Jury sehr schwer fiel, den Schulsieger zu ermitteln. Am Ende gewann Fleur Feldmann (2.v.l.) und wird nun die Schule im Februar beim Regionalentscheid in Karlsruhe vertreten.
Hierzu wünschen wir viel Glück!

 

Rathaus zeigt Ausstellung über Schülerprojekte im Heimattage-Jahr

Heimelige Hefe-Babettes

„Es ist meisterlich, was Sie gemacht haben“, sagte Cornelia Petzold-Schick bei der Eröffnung der neuen Ausstellung im Bruchsaler Rathaus. Das Lob der Oberbürgermeisterin galt Schülern und Lehrern der Bruchsaler Schulen, die sich im Jahr der Heimattage intensiv mit dem Thema Heimat auseinandergesetzt haben. Wie kreativ sie dabei waren, kann man in der Ausstellung sehen bis Ende Februar 2016. Da ist beispielsweise eine „Anleitung zum Marktfrauen formen“.

Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule haben die Marktfrau Babette Ihle aus Hefeteig entworfen und die Besucher eines Info-Tags an ihrer Schule beim Backen angeleitet. Während die Hefe-Babettes im Ofen waren, konnten die Besucher auf Plakaten der Schüler mehr über das Bruchsaler Original lesen.

„Heimat Erde“ hieß das Projekt des Justus-Knecht-Gymnasiums, bei dem zwei Stratosphärenballons in-die Luft geschickt wurden.

Das Zeitalter des Barock war im Mittelpunkt eines Projekts am Gymnasium St. Paulusheim. Ein Hingucker im Rathausflur: Das selbst geschneiderte barocke Kleid.

Heimat war Thema in Musicals – an der Albert Schweitzer Realschule zum Beispiel, bei Thementagen und immer wieder im Unterricht.

Einige Arbeiten, die an der Joß-Fritz-Realschule im Fach Bildende Kunst unter dem Titel „Schützenswerte Heimat“ entstanden sind, kann man nun im Rathaus sehen.

Texte der Schüler des Schönborn-Gymnasiums sind auf großen Plakaten zu lesen.

Schülerinnen der Fachschule Sancta-Maria berichteten bei der Ausstellungseröffnung über ihr Projekt gegen Diskriminierung.

Um„Heimat Afghanistan“ ging es in mehreren Workshops am Heisenberg Gymnasium.

Gleich 25 Kooperationsprojekte,etwa mit der Konrad-Adenauer und der Karl-Berberich-Schule, hatte die Musik und Kunstschule im Jahr der Heimattage.

Passend zum Jahresende spielte das Jazz-Ensemble der Bruchsaler Schulen „Nun ade du mein lieb Heimatland“.

 

Lesewettbewerb in den vier sechsten Klassen des St. Paulusheims.

KlassensiegerDie vorab ermittelten Klassensieger der Klassenstufe 6 stellten sich in der zweiten Runde des Lesewettbewerbes erneut mit einem selbst ausgewählten Buch(-ausschnitt) vor.
Laila (6a), Jasmin (6b), David (6c) und Johannes (6d) waren mit dabei. Die "Jury" bestand aus den Deutschlehrern der Klassen. Zusätzlich zur selbst vorbereitenen Lektüre (5min) mussten alle vier Kandidaten einen unbekannten Text vortragen. Alle waren bestens vorbereitet und gaben ihr Bestes. Als Schulsieger unserer Schule geht nun Johannes aus der Klasse 6 weiter in die nächste Runde, bei der im Januar 2015 die Schulsieger aller Bruchsaler Schulen gegeneinander antreten.

weitere Infos: http://www.vorlesewettbewerb.de/

 

Vorlesewettbewerb der 6ten Klassen

Am 25.11.13 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. John Tischmeyer (6a), Hannah Stohr (6b), Samuel Mosa (6c), Luisa Bartelmetz (6d) und Selina Kling (6e) lasen nacheinander vor ihren Deutschlehrerinnen sowie Herrn Wieder, dem Leiter der Schulbibliothek, aus ihren Lieblingsbüchern vor. In einem weiteren Schritt mussten die Schüler noch einen fremden Text lesen, welcher das Lesevermögen der fünf „Paulaner“ überprüfte. Alle Schülerinnen und Schüler machten auch hierbei ihre Sache richtig gut, sodass es der Jury sehr schwer fiel, den Schulsieger zu ermitteln. Am Ende gewann Samuel mit seinem Buch „Gwydion. Die Macht des Grals“ von Peter Schwindt und wird nun die Schule im Februar beim Regionalentscheid in Karlsruhe vertreten.
Hierzu wünschen wir viel Glück!

 

gelungene Zusammenarbeit mit der Stadt Bruchsal und der Badischen Landesbühne

"Reden schreiben und überzeugen"

 

Chemall: Chemie im Alltag

Anfang des 2.Schulhalbjahres experimentierten wir, die Klasse 6a, mit unserer Klassenlehrerin Fr. Kremer für den landesweiten Chemiewettbewerb „Chemall- Chemie im Alltag“. Das Thema für dieses Halbjahr war „Ei weiß, Ei like“. Wir experimentierten in 4er- Gruppen (wie das Thema schon verrät)mit Eiern (von denen natürlich auch ein paar zu Bruch gingen) und hatten sehr viel Spaß dabei. Die Aufgaben waren so gestellt, dass man sie auch ohne Chemieunterricht lösen konnte, z.B. eine Fettfleckprobe, die Auswirkung von Essig-Essenz auf die Eierschale usw. Es war sehr lustig und dennoch nervenaufreibend. Einige schickten in 2er-Teams nach getaner Arbeit die Lösung auch ab. Glücklicherweise gingen wir nicht mit leeren Händen aus: Jeder, der die Lösung eingeschickt hatte, bekam eine Teilnahmebestätigung und manche sogar eine Urkunde. Wir lernten sehr viel bei den Versuchen und danken unserer Lehrerin für die Geduld, die sie für dieses recht chaotische Treiben aufbringen musste und für ihre hilfreiche Unterstützung. Hoffentlich werden wir auch im nächsten Schulhalbjahr wieder teilnehmen und erfolgreich sein.

PreisträgerDer Wettbewerb „Chemie im Alltag“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5-10 und findet zwei Mal pro Schuljahr statt. Er besteht aus theoretischen Aufgaben und Versuchen, welche man zuhause mit einfachen Mitteln durchführen kann.
Susen Poppe und Melanie Schulz aus der 10A, sowie Fabian Luig und Lennart Bischoff aus der 10B haben im ersten Halbjahr die Aufgabe „Fleck lass nach“ erfolgreich bearbeitet und wurden für ihre sehr gut gelungene und vollständige Lösung mit Urkunden ausgezeichnet. Die besten Urkundenträger jedes Schuljahres werden zur Überreichung des Jahrespreises und einer besonderen Urkunde des Kultusministers zu einem besonderen Event eingeladen.
Im zweiten Halbjahr lautet die Aufgabe „Ei weiß, Ei like!“. Wenn du Lust hast, an dem Wettbewerb teilzunehmen, schau dir die Aufgabe im Internet unter http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/chemie/chemall/wettbe/" oder frage deinen Chemielehrer.
Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall!

T. Kremer

 

Gymnasium St.Paulusheim gewinnt GeoKoffer

Geokoffer ÜbergabeSeit heute ist das St. Paulusheim Gymnasium in Bruchsal "steinreich". Schulleiter Markus Zepp hatte beim Besuch der europaweit größten Bildungsmesse "didacta" an einer Verlosung des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) teilgenommen und prompt gewonnen. Der Preis, ein GeoKoffer, der die 14 wichtigsten Bausteine des Landes enthält und Schülern Themen rund um die Erdgeschichte spannend und praxisnah vermitteln soll.

Lehren & Lernen Wettbewerbe/Projekte